Corona Lockdown-Umsatzersatz Dezember

23. Dezember 2020

Wie Sie sicherlich schon den Medien entnommen haben, gibt es für bestimmte Unternehmen den „Corona Lockdown-Umsatzersatz Dezember“.

Nachfolgend möchten wir Ihnen die derzeit bekannten Eckdaten zu dieser Förderung und wie sie diese beantragen können kurz darstellen.

Wir ersuchen um Verständnis, dass wir bei den derzeitigen raschen Beschlussfassungen nur Informationen an Sie weitergeben können, welche uns vorliegen und sich die Bestimmungen – auch für uns überraschend – immer wieder ändern und wir oft auch nur sehr kurzfristig Informationen erhalten. Wir tun unser Bestes, um Ihnen so rasch und unkompliziert als möglich zu helfen!

Wer kann den Antrag stellen?

  • Unternehmen, die von der 2. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung – COVID-19-SchuMaV vom 4. Dezember 2020 – direkt betroffen sind, dh. deren Branche (Definition ÖNACE umsatzersatz.at/oenace) direkt von dieser Verordnung betroffen ist.

Die Liste der antragsberechtigten Branchen finden Sie hier:

https://www.bmf.gv.at/dam/jcr:306ac0d2-569b-41ed-a687-8ef9878d85d4/Direkt%20betroffene%20Branchen%20Umsatzersatz%20Dezember.pdf

Weitere Voraussetzungen:

  • Sitz oder eine Betriebsstätte in Österreich
  • operative Tätigkeit in Österreich, die zu Einkünften aus selbständiger Arbeit (§§ 22 EStG) oder Gewerbebetrieb (§ 23 EStG) führt
  • vor dem 1. Dezember 2020 wurden bereits Umsätze erzielt

Ausgenommen sind ua:

  • Unternehmen, bei denen im Dezember 2020 oder zum Zeitpunkt der Antragstellung ein Insolvenzverfahren anhängig ist
  • Vereine, die nicht unternehmerisch tätig sind
  • Unternehmen, die im Zeitraum 7. Dezember bis 31. Dezember 2020 Kündigungen gegenüber Mitarbeitern aussprechen
  • Bestimmte Unternehmen des Finanzsektors
  • Unter gewissen Voraussetzungen führen zum Ausschluss: Finanzstrafe innerhalb der letzten 5 Jahren, in den letzten 5 Jahren vom Abzugsverbot gem. § 12 Abs Z 10 KStG betroffen, Niederlassungen in bestimmten Ländern unter bestimmten Voraussetzungen, in den letzten 3 Jahren Missbrauch iSd BAO

Wie hoch ist der Zuschuss und wie wird er berechnet?

  • Der Zuschuss beträgt 50% des errechneten Umsatzes
  • Die Berechnung des Umsatzersatzes erfolgt automationsunterstützt auf Basis der bei der Finanzverwaltung vorliegenden Daten (UVAs Dezember bzw. 4. Quartal 2019, letzten veranlagten Umsatzsteuererklärungen etc.) Es ist keine Eingabe von Umsatzzahlen etc. im Antrag erforderlich!
  • Der Zuschuss beträgt bis zu EUR 800.000,00.
  • von der Obergrenze in Höhe von 800.000 Euro sind folgende Förderungen abzuziehen: Covid-19-Kredithaftungen im Ausmaß von 100 Prozent, die noch nicht zurückbezahlt wurden, Covid-19-Zuwendungen von Bundesländern, Gemeinden oder regionalen Wirtschafts- und Tourismusfonds, bestimmte Covid-19-Zuschüsse aus dem Non-Profit-Organisationen Unterstützungsfonds, Fixkostenzuschuss 800.000 und der Lockdown Umsatzersatz für November.
  • Fixkostenzuschuss Phase 1, Härtefallfonds und Kurzarbeit werden nicht gegengerechnet

Wann und wie erfolgt die Antragstellung?

Der Antrag kann ab 16. Dezember 2020 bis 15. Januar 2021 gestellt werden. Die Antragstellung erfolgt über Finanz-Online. Wenn Sie selbst über einen Finanz-Online Zugang verfügen, so können Sie den Antrag selbständig ausfüllen und absenden. Bei Fragen unterstützen wir Sie selbstverständlich gerne!

Möchten Sie die Antragstellung durch uns, so ersuchen wir um Mitteilung an Ihre zuständige Sachbearbeiterin/Ihren zuständigen Sachbearbeiter oder an office@wth.at. Wir benötigen sodann eine Spezialvollmacht zur Einreichung des Antrags von Ihnen und werden den Antrag so rasch als möglich vorbereiten und Ihnen zur Unterschrift zu senden.

Es erfolgt keine automatische Antragstellung durch uns oder durch die Finanzbehörde.

Sollten wir bereits eine Spezialvollmacht für den November Lockdown Umsatzersatz unterfertigt haben, wird keine neue benötigt.

Kosten

Wünschen Sie die Antragstellung durch uns, so verrechnen wir den hierfür entstehenden Aufwand nach Zeit – selbstverständlich zu einem günstigen Stundensatz. Auch alle Anfragen rund um den Corona Lockdown-Umsatzersatz werden nach Zeitaufwand verrechnet.

Wir bemühen uns in jedem Fall um eine möglichst rasche Bearbeitung, ersuchen jedoch um Verständnis, dass es sich hier wiederum um eine neue Förderung handelt, einige Fragen immer noch offen sind und wir für die korrekte und bestmöglichste Bearbeitung ein wenig Zeit benötigen werden.

Bei Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2021!

Ihr WTH-Team

Nähere Informationen des BMF (Bundesministerium für Finanzen):

https://www.bmf.gv.at/dam/jcr:4a7e31e1-977e-4129-ad56-c734dfb0210b/Informationen%20zum%20Umsatzersatz.pdf

https://www.bmf.gv.at/dam/jcr:e068d18e-7544-45cb-8ce6-6dac11ae0c8c/VO%20Lockdown-Umsatzersatz.pdf

Diese Klienteninformation wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Es handelt sich um allgemeine Informationen die eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen können. Alle Informationen ohne Gewähr. Kein Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität.