Sozialversicherung für Selbständige (SVA)

(Artikel vom Februar 2011)

Wenn Sie

  • Inhaber/in einer Gewerbeberechtigung,
  • Gesellschafter/in einer OG oder OEG*,
  • persönlich haftende/r Gesellschafter/in einer KG oder KEG* oder
  • geschäftsführende/r GmbH-Gesellschafter/in* sind,
    (*sofern die Gesellschaft WKO-Mitglied ist)

müssen Sie sich bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) versichern.

Versicherungsbeginn ist der Tag der Gewerbeanmeldung oder Konzessionserteilung, der Tag des Eintrittes in eine OG oder OEG bzw. der Tag der Bestellung zum Komplementär oder geschäftsführenden Gesellschafter.

Beiträge

Die Sozialversicherung für Selbständige umfasst Pensions-, Kranken- und Unfallversicherung.

tabelle…

 

Da der Gewinn erst am Jahresende feststeht, wird für das laufende Kalenderjahr eine „vorläufige Beitragsgrundlage“ berechnet (aus den Daten des Jahres davor), die dann „nachbemessen“ wird. Es kann entweder zu einer Nachzahlung oder zu einer Gutschrift kommen.

Für Neugründer/innen gelten spezielle Bestimmungen für die ersten drei Jahre der Geschäftstätigkeit.

Weitere Infos finden Sie unter http://www.sva.or.at