HÄRTEFALLFONDS PHASE 3

11. August 2021

Wir möchten Sie informieren, dass die Beantragung des Härtefallfonds Phase 3 ab dem 02.08.2021 nun möglich ist.

Leider gibt es zahlreiche Änderungen zu den bisher gewohnten Anträgen, welche wie folgt zu beachten sind:

Der Antrag kann für die Zeiträume:

Betrachtungszeitraum 1: 01.07.2021 bis 31.07.2021
Betrachtungszeitraum 2: 01.08.2021 bis 31.08.2021
Betrachtungszeitraum 3: 01.09.2021 bis 30.09.2021

gestellt werden.

Der Vergleichszeitraum ist das Jahr 2019.

Die Antragstellung für den Betrachtungszeitraum 1 ist ab dem 02.08.2021 möglich und die Antragsfrist endet am 31.10.2021.
Die Antragstellung für den Betrachtungszeitraum 2 ist ab dem 01.09.2021 möglich und die Antragsfrist endet am 31.10.2021.
Die Antragstellung für den Betrachtungszeitraum 1 ist ab dem 01.10.2021 möglich und die Antragsfrist endet am 31.10.2021.

Der Antrag muss online auf der Seite der Wirtschaftskammer gestellt werden. Für jeden einzelnen Zeitraum ist ein separater Antrag zu stellen.

NEU IST:
Für die Antragstellung benötigen Sie eine Handysignatur, ohne dieser ist es nicht möglich den Antrag zu stellen. Sollten Sie bislang keine haben, müssen Sie diese beantragen.

Eine Information über die Handysignatur, sowie deren Freischaltung finden Sie unter:

https://www.bmdw.gv.at/Themen/Digitalisierung/Gesellschaft/Handy-Signatur.html

Da die Handysignatur eine persönliche Identifizierung ist, können die Anträge NICHT durch uns gestellt werden!

NEU IST:
Wenn Sie im Antrag den folgenden Punkt auswählen:

§ Die laufenden Kosten konnten im Betrachtungszeitraum wegen der Corona Pandemie nicht mehr gedeckt werden

Scheint ein weiteres Feld zum Ausfüllen auf:

Meine regelmäßig wiederkehrenden betrieblichen Kosten im Betrachtungszeitraum

Hier müssen Sie die betrieblichen Kosten angeben, welche in dem Zeitraum anfallen, für welchen Sie den Antrag stellen.

Link für die Antragstellung:
https://haertefall-fonds.wko.at/GPDBPortal/haertefonds/haertefonds.html#

Die Förderung ist teilweise ein Ersatz von entgangenem Nettoeinkommen für Einkünfte aus selbständiger Arbeit und / oder Gewerbebetrieb infolge der Auswirkungen der COVID-19 Krise. Die Mindestunterstützung bei positiver Antragsbewilligung beträgt mindestens EUR 600,00

Nicht förderfähig sind:

– Unternehmer, die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft erzielen
– Unternehmer als Privatzimmervermieter mit höchstens 10 Betten die nicht der Gewerbeordnung unterliegen
– Non-Profit-Organisationen
– Körperschaften des öffentlichen Rechts
– Personen, die zum Antragszeitpunkt Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung beziehen

Die Richtlinie und nähere Details finden Sie unter den folgenden Links:

Link 1 (Förderdetails):
https://www.wko.at/service/haertefall-fonds.html

Link 2 (Richtlinie):
https://www.wko.at/service/haertefall-fonds-richtlinie.html

Die Anträge können nur durch Sie persönlich gestellt werden. Wir können Sie gerne telefonisch bei der Antragsausfüllung unterstützen.

Vorbehaltlich der budgetären Deckung können die Anträge für den Härtefallfonds bis längstens 31.10.2021 gestellt werden. Nach diesem Datum ist eine Antragstellung nicht mehr möglich.

Stellen Sie die Anträge daher bitte rechtzeitig, am 01. November ist es zu spät!

Lesen Sie sich die Fördervoraussetzungen in den Förderdetails oder der Richtlinie genau durch, da ein Fördermissbrauch strafrechtliche Konsequenzen mit sich zieht.

Diese Information basiert auf dem aktuellen Wissensstand. Über etwaige Änderungen der Regelungen werden wir Sie umgehend informieren.
Für Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung!

Bleiben Sie gesund und optimistisch!

Ihr WTH-Team

Diese Klienteninformation wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Es handelt sich um allgemeine Informationen die eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen können. Alle Informationen ohne Gewähr. Kein Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität.